Informationsgespräch telefonisch oder virtuell
20 Jahre Akademie Perspektivenwechsel
18 Jahre Akademie Perspektivenwechsel

Neu: Vertiefung Systemsicher Coach in BaselSystemischer CoachNeu: Vertiefung Systemsicher Coach in BaselSystemischer CoachMediation bei Konflikten zwischen GenerationenMediation bei Paarkomflikten, Trennung und ScheidungMediation bei Konflikten zwischen Generationen Visualisierung am 13. März 2020 Neu: Vertiefung Systemsicher Coach in Basel Workshop: Mediativer Umgang mit menschenfeindlichen Äußerungen Aufbaumodule Systemischer Coach Modulare Ausbildung ´Mediation und konstruktive Konfliktbewältigung´ Familienmediation Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt Mediation bei Paarkomflikten, Trennung und Scheidung Mediative Teamentwicklung Schwierige Verhandlungssituationen meistern  am 11. Juli 20 Visualisieren am 18. Juli 2020 Mediative Teamentwicklung Funshop mit Ed Watzke - 22. bis 23. April 2016 Aufbaulehrgang Systemischer Coach - Start 19. April 2016 Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt Modulare Ausbildung ´Mediation und konstruktive Konfliktbewältigung´ Systemischer Coach Spezialisierungen Funshop mit Ed Watzke - 22. bis 23. April 2016 Workshop Diversity Supervision MZM am 10. Mai 2016 Einführung in die Mediation Dienstag den 27. Juli 2015


Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl der für Sie am besten geeigneten Ausbildung.
Sie können sich bei Interesse bei uns telefonisch unter 089 - 72 99 81 58
oder via E-Mail melden.

 


  Kostenlose Konfliktberatung
Kostenlose Konfliktberatung


15 Jahre Akademie Perspektivenwechsel 15 Jahre Akademie Perspektivenwechsel

 

 

 

___________________________________________________________________________________________
 

Unsere Ausbildungsteilnehmerin Stefanie von Zydowitz gibt im Spektrum der Mediation einen Einblick über Ihre Veränderungen und Erfahrungen durch die Mediationsausbildung PDF-Dokument.

Lisa Waas und Christian Ertl im Gespräch mit Mediation Aktuell über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren - hier lesen

 

Seitenanfang

 

Übersicht Mediationsausbildungen Frühjahr 2022

 

Mediation und konstruktive Konfliktbewältigung

Informationsgespräch

Einführung in die Mediation

 

 

Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt


Informationsgespräch

Einführung in die Mediation

 

 

Familienmediation


Informationsgespräch

Einführung in die Mediation


Aufbaulehrgang für MediatorInnen:


Systemischer Coach | Coaching-Kompetenz für MediatorInnen und BeraterInnen

 

 

 

Weiterbildungsprogramm 2022 / 2023

 


_______________________________________________________________

 

Termine Lehrgänge Frühjahr 2022


Mediation und konstruktive Konfliktbewältigung

Modulare Ausbildung gemäß der inhaltlichen Vorgaben der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von Mediatoren des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz und
Option zur Weiterqualifizierung beim Bundesverband Mediation e.V.


Start
20. Mai 2022
| Ende April 2023

Hier finden Sie die genauen Kursdaten.

 

 

Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt

Ausbildung gemäß den Vorgaben des Bundesverband Mediation e.V. und
gemäß der inhaltlichen Vorgaben der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von Mediatoren des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz


Start
20. Mai 2022 | Ende November 2023


Hier finden Sie die genauen Kursdaten.

 


Familienmediation

Ausbildung gemäß den Vorgaben des Bundesverband Mediation e.V. und
gemäß der inhaltlichen Vorgaben der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von Mediatoren des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz


Start 20. Mai 2022 | Ende November 2023


Hier finden Sie die genauen Kursdaten.



_______________________________________________________________

 

Die ´Einführung in die Mediation´ mit Lisa Waas findet am 01. April 2022 statt.

Im Rahmen einer abwechslungsreichen und informativen Mischung von Kurzreferaten, Diskussionen, Übungen, Live-Mediation sowie Einzelgesprächen über die möglichen Perspektiven, die sich mit der Mediation persönlich ergeben, bietet das eintägige Seminar mit Lisa Waas die Gelegenheit, die Grundgedanken der Mediation kennen zu lernen. Themen sind auch die möglichen Einsatzgebiete der Mediation oder mediativer Elemente, in der täglichen Arbeit, sowie ein Überblick über die nationalen und internationalen Standards der Ausbildung und Professionalisierung von Mediation.


Hier finden Sie weitere Informationen zur 'Einführung in die Mediation'.

 

 

 

Seitenanfang

 

_______________________________________________________________

 

Systemischer Coach | Coaching-Kompetenz für MediatorInnen und BeraterInnen

 

Ausbildungsbeginn

 

10. November 2021

 

Ausbildungsende

19. Mai 2022

Hier finden Sie die genauen Kursdaten.

 

 

Seitenanfang

_______________________________________________________________

 

 



 

Informationsgespräch Mediationsausbildung

Wir bieten Ihnen an, in einer kleinen Gruppe von AusbildungsinteressentInnen - im Rahmen eines 1 1/2 stündigen Informationsgesprächs - mit dem Leiter der Akademie Herrn Christian Ertl, die für Sie relevanten Fragen persönlich zu klären.

Wann: Mittwoch, 06. April 2022  
Zeit: 18:30 bis 20:00 Uhr

 

 

Ort:

Akademie Perspektivenwechsel
Isabellastr. 33 | 80796 München

(Nähe U-Bahn-Haltestelle Hohenzollernplatz)


 


Die Teilnahme ist unverbindlich und kostenfrei.

Wir bitten um Anmeldung.



Selbstverständlich können Sie sich bei Fragen gerne auch direkt
telefonisch unter 089- 72 99 81 58 an uns wenden oder via E-Mail
.



 

_______________________________________________________________

 

Seminarvorschau 2022 / 2023





Oktober 2022

  • Mediation bei Paarkonflikten, Trennung und Scheidung

    Die Konfliktdynamik einer Trennungsfamilie ist geprägt von massiven Verstrickungen auf der Beziehungsebene der Beteiligten und konträren Positionen zu den Sachthemen. Die Mediation von Trennungs- und Scheidungskonflikten muss beiden Bereichen gerecht werden: den Gefühlen und dem Geld.
    In diesen speziellen Konflikten sind MediatorInnen gefordert, Beziehungen neu zu organisieren: die Klienten in ihren Rollen als Paar zu trennen und in ihren Rollen als Eltern zu binden sowie das Leben der Kinder in zwei elterlichen Haushalten und damit in zwei unterschiedlichen Lebenskulturen zu gestalten u.v.a.m.

    Immer wieder geht es darum, Gefühle und Denkgewohnheiten aus der Vergangenheit umzuwandeln in neue Lebensentwürfe für die Zukunft.

    Um diesen besonderen Herausforderungen gerecht zu werden, werden wir das bislang bekannte Phasenmodell der Mediation und die innere Haltung um neue Sichtweisen und Praxistipps bereichern. Modelle interdisziplinärer Co-Mediation werden vorgestellt und geübt.

    Auch empfohlen für nicht familiäre Konflikte, z.B. in der Wirtschaft, Arbeitsplatz u.a., die hoch emotional oder hoch eskaliert sind. Die hier vorgestellte Arbeitsweise ist entwickelt worden in der Arbeit mit Trennungsfamilien. Sie kann aber in Haltung und Methode übernommen werden für alle Konflikte, die auf der Sachebene tragfähige Entscheidungen erfordern. Das gilt auch für Konflikte mit Parteien, die zum Zeitpunkt der Verhandlungen emotional sehr belastet sind vom Konflikt oder seinen Wirkungen im System.


November 2022

  • Mediation bei Konflikten zwischen Generationen

    1. Eltern – Heranwachsende
    Familien befinden sich bei diesem Veränderungsprozess häufig im Strudel von Leistungsanforderungen (Schule) und persönlichen Rollenveränderungen (Individuation und Ablösung)


    2. Patchwork-Familien
    Hier treffen sehr häufig sehr unterschiedliche Familienkulturen aufeinander.

    3. Regelungsbedürftige „Tabuthemen“:
    • Erbschaft
    • Pflege
    Spätestens bei Eintritt der Eltern in die „3. Lebensphase“ sollte die Familie gemeinsam vorsorglich verbindliche Absprachen treffen.

    4. Unternehmensnachfolge
    Im Spannungsfeld von Wirtschaftlichkeit und familiären Verbindungen / Verstrickungen bietet Mediation einen sicheren gemeinsamen Entwicklungsweg.

 

Februar 2023

  • Mediative Teamenticklung

    Nicht selten werden Workshops zur Teamentwicklung dann angefragt, wenn es aktuelle Spannungen in oder zwischen Teams gibt, oder wenn es z.B. auf Grund von Konflikten zu einer Umbesetzung eines Teams kam. Gefragt ist also ein mediativer Zugang – auch wenn das Wort „Mediation“ nicht im Auftrag erscheint.

    Wir haben dazu – auf der Basis von Begleitforschung- einen dialogischen Ansatz entwickelt, der einer „Meta-Mediation“ entspricht und die Beteiligten der jeweiligen individuellen Organisations- oder Unternehmenskultur ernst nimmt. Dabei treten die Teammitglieder als ExpertInnen für die gegenwärtige Teamsituation und deren Anforderungen auf. Die Teilnehmenden lernen Konditionen der eigenen Teamfähigkeit und der anderer Teammitglieder kennen und steigern ihre Kommunikationsfertigkeiten. Arbeitsabläufe nach innen und außen werden abgestimmt und damit die Effizienz des Teams zu erhöht. Dieser Prozess verläuft in mehreren Phasen, die sich in der Praxis sehr bewährt haben.

    Zusätzlich wird ein Teambuilding-Prozess unterstützt, der die Beteiligten in die Lage versetzt, Reibungsverluste frühzeitig wahrzunehmen und mit geeigneten kommunikationsunterstützenden Maßnahmen den kooperativen Umgang miteinander herzustellen.








Sollten Sie Fragen zu den Seminaren haben oder Informationen wünschen, können Sie sich gerne bei uns
telefonisch unter 089- 72 99 81 58 oder via E-Mail melden.

Seitenanfang

 

 

 

 
18 Jahre Akademie & Humorakel-Preis 15 Jahre Akademie Perspektivenwechsel Kostenlose Konfliktberatung